Startseite / Urlaub mit Kindern / Probleme, wenn Kinder alleine unterwegs sind / 

Probleme, wenn Kinder alleine unterwegs sind

Möchte Ihr Kind alleine oder mit Freunden in den Urlaub fahren oder steht ein Besuch bei Verwandten oder Freunden an, bei dem Sie es nicht begleiten können? Die Gründe für Reisen, die Kinder allein unternehmen sind vielfältig, aber in den meisten Fällen, ähneln sich die Probleme, die auftreten können, wenn Kinder alleine unterwegs sind.

Eine Möglichkeit, Kinder und Jugendliche auf das Reisen alleine vorzubereiten, sind betreute Kinder- und Jugendreisen, die von Reiseveranstaltern, aber auch von Kirchengemeinden und Sportvereinen angeboten werden. Hier kann das Kind erste Erfahrungen ohne die Eltern sammeln und die Eltern können sich überzeugen, ob dies gut geht, das Heimweh zu stark wird oder andere Probleme auftreten.

Der entscheidende Faktor, der Eltern und Kindern ein sicheres Gefühl gibt, ist das gegenseitige Vertrauen. Wenn sich Eltern sicher sind, dass sie sich auf ihre Kinder verlassen können, sind sie eher bereit, die Zustimmung zu einer Reise alleine zu geben.

Ab wann können Kinder alleine verreisen?

Immer mehr Kinder reisen alleine. Nicht immer ist es möglich, dass die gesamte Familie an einem Ort lebt, die Großeltern oder ein Elternteil lebt vielleicht in einer weiter entfernten Stadt. Natürlich soll der Kontakt nicht abbrechen und daher finden gegenseitige Besuche statt. Eltern ist es dabei nicht immer möglich, ihre Kinder auf der Reise zu begleiten. Daher reisen viele Kinder alleine mit der Bahn oder dem Flugzeug.

Ab einem Alter von fünf Jahren dürfen Kinder alleine mit der Bahn verreisen, auch mit dem Flugzeug ist dies möglich, sofern sie nicht umsteigen müssen. Bei Flugreisen müssen Kinder in diesem Alter aber vor Reisebeginn angemeldet werden. Ab einem Alter von sieben Jahren dürfen die Kinder auch Flüge wahrnehmen, bei denen sie umsteigen müssen.
Einige Fluggesellschaften und auch die Bahn bieten spezielle Betreuungsangebote für alleinreisende Kinder an. Diese sind in der Regel mit einem Aufpreis verbunden. Bei der Bahn werden für diesen Service 25 Euro zusätzlich fällig, bei den Fluglinien variiert der Preis und sollte vor Reiseantritt erfragt werden.

Übung macht den Meister

Ob ein Kind im Alter von fünf, sieben oder zwölf Jahren in der Lage ist, alleine zu verreisen oder nicht, ist sicherlich nicht nur eine rechtliche Frage. Es ist immer hilfreich, wenn Kinder an die jeweilige Form des Reisens gewohnt sind, so finden Sie sich alleine besser zu Recht und gehen mit einem sicheren Gefühl auf Reisen. Die beste Vorbereitung für eine Reise alleine ist, eine ähnliche Reise gemeinsam zu unternehmen. Vielleicht steigen Sie bei einem der nächsten Besuche bei den Großeltern vom Auto auf die Bahn um und bereiten Ihr Kind so auf eine Fahrt ohne Sie vor.
Außerdem sollten Sie Ihr Kind gut vorbereiten. Bringen Sie es auf jeden Fall zum Bahnhof oder Flughafen und lassen Sie es am Ankunftsort abholen. Ein Handy mit allen wichtigen Telefonnummern sollte sich ebenfalls im Gepäck befinden.
Auch sollten Sie für ein wenig Unterhaltung sorgen, damit Ihr Kind sich auf dem Weg nicht langweilt. Ein Buch oder ein Rätselheft, eine kleine Spielekonsole oder ein MP-3-Player sowie das liebste Stofftier sind die ideale Begleitung, wenn Kinder alleine unterwegs sind. Natürlich darf auch ein kleiner Snack für zwischendurch nicht fehlen.


Alles rund um den Familienurlaub

  • Machen Sie doch mal Urlaub im Freizeitpark
  • Welche Ausflüge im Urlaub kommen bei Kindern gut an?
  • Auch ein Urlaub zu Hause kann unterhaltsam sein
  • Wann brauche ich eine Auslandskrankenversicherung?
  • Wie finde ich das richtige Urlaubsdomizil für die ganze Familie?
  • Kommt eine Städtereise mit Kindern in Frage?
  • Wo gibt es gute Kinderbetreuung im Urlaubsort?
  • Camping mit Kindern - Tipps für schlechtes Wetter
  • Was sollte dabei sein? Checklisten fpr den Urlaub
Gemeinsam Regeln für den Urlaub erstellen

Wenn Ihr Kind alleine in den Urlaub fährt, sollten Sie vor Reisebeginn einige Regeln festlegen. Dabei ist es besonders hilfreich, wenn Sie Ihrem Kind diese Regeln nicht aufzwingen, sondern sie gemeinsam erarbeiten. Teilen Sie Ihrem Kind auch ruhig Ihre Bedenken und Sorgen mit, das sorgt meist für ein besseres Verständnis dafür, dass Sie zum Beispiel einen täglichen Anruf erwarten oder Ähnliches.
Fragen Sie Ihr Kind auch nach seinen Bedenken oder Ängsten, oft gibt es genügend Sorgen in dieser Richtung, wenn es zum ersten Mal ohne die Eltern in den Urlaub geht. Natürlich überspielen die meisten Jugendlichen diese Sorgen zunächst und geben sich sehr selbstsicher, aber in einem längeren Gespräch äußern viele Kinder und Jugendliche sie dann doch. Gehen Sie auf diese Sorgen ein und bestärken Sie Ihr Kind darin, die Welt entdecken zu wollen.
Mehr zum Thema Grenzen und Regeln festlegen.