Familienurlaub auf Rügen: so kommt garantiert keine Langeweile auf

19. Juni 2014

Rügen ist eines der beliebtesten Urlaubsziele Deutschlands. An kaum einem anderen Ort scheint in Deutschland so häufig die Sonne wie auf Rügen. Doch auch wenn das Wetter einmal schlecht ist, hat die Insel viel zu bieten. Familien mit Kindern haben längst entdeckt, dass sie auf Rügen einen abwechslungsreichen Urlaub verbringen können.

Badespaß pur

An der Ostsee gibt es Badespaß ohne Grenzen. Rund um die Insel liegen viele Meeresbuchten und Lagunen, die „Boddengewässer“ und „Wieken“ genannt werden. Hier findet sich immer ein geschützter, familienfreundlicher Badestrand. Manche Strände sind weitgehend naturbelassen und so können sie die Kinder wie die Entdecker neuer Welten fühlen. In den zahlreichen Ostseebädern gibt es rund um die weißen Sandstrände eine gute Infrastruktur mit Eisverkäufern, Strandkörben und sanitären Anlagen, die keine Wünsche offen lassen.
Den ganzen Beitrag lesen »

Urlaub im Hotel – Kinder wirklich willkommen?

2. Dezember 2013

Der wohlverdiente Urlaub soll für die ganze Familie ein Erlebnis sein und dazu beitragen, dass alle Familienmitglieder Spaß haben und sich erholen können. Nachdem entschieden wurde, wohin die Reise gehen soll, gilt es eine passende Unterkunft zu finden. Ein Hotel ist da eine praktische Lösung, denn dort gibt es jeden Morgen ein leckeres Frühstück und oft ist es auf Wunsch möglich weitere Mahlzeiten im hoteleigenen Restaurant einzunehmen, dazu gibt es in der Regel diverse Freizeiteinrichtungen wie einen Pool und spezielle Animationsangebote – so ist für alle Familienmitglieder etwas dabei. Wirbt das Hotel dann noch mit einem Slogan wie „Familien sind hier herzlich willkommen“ kann doch eigentlich nichts mehr schiefgehen, oder?!

Leider müssen Familien immer wieder die Erfahrung machen, dass Hotels nicht halten, was sie versprechen. Daher ist es inzwischen schon Gang und Gäbe sich vor der Buchung des Urlaubs ganz genau mit den Angebotstexten auseinanderzusetzen und sie zu „übersetzen“, denn eine Angabe wie „Strandblick“ bedeutet nicht, dass das Hotel am Strand liegt, sondern lediglich, dass man vom Hotel aus den Strand sehen kann etc. Den ganzen Beitrag lesen »

Lernportale im Internet – So lernen Kinder im WWW

27. Juni 2013

Kinder lernen den Umgang mit dem Internet heutzutage schon im Grundschulalter. Dem Computer kommt dabei nicht nur eine Funktion als Zeitvertreib zu, im Gegenteil: Immer häufiger wird das World Wide Web zum Lernen und als Hilfe bei den Hausaufgaben genutzt. Lesen Sie hier, wie schon die Kleinsten gemeinsam mit Ihren Eltern am besten von den vorhandenen Internetangeboten profitieren können.

Das Internet als Lehrer

Das Internet hält zahlreiche Angebote für Schulkinder der ersten bis vierten Schulklasse bereit. Hier können sie spielerisch lesen lernen, ihr Textverständnis verbessern oder Mathematikaufgaben lösen. Meist sind die Angebote auf die Lehrpläne der Grundschule ausgerichtet, so dass gewährleistet ist, dass das Kind genau das lernt, was den Anforderungen in der Schule entspricht. Viele Anbieter erfassen die Lernerfolge des Kindes zudem in Statistiken, die von den Eltern einsehbar sind: So haben Sie jederzeit den Überblick über den Lernstand Ihrer Jüngsten und können bei Problemen schnell eingreifen. Seriöse Anbieter legen Wert auf eine kindgerechte Seitengestaltung und vermitteln den Kindern spielerisch alles, was sie für einen erfolgreichen Schulalltag benötigen – und das völlig ohne Druck oder Zwang. Interessierte finden weitere Informationen auf http://www.lernerfolg.de/.
Den ganzen Beitrag lesen »

Mit Heilpflanzen bei Kindern den häufigsten Kinderkrankheiten entgegen wirken

16. Mai 2013

Fühlt sich der eigene Sprössling nicht wohl, merken es die Eltern in der Regel sofort. Häufig stellt sich jedoch die Frage, was genau fehlt dem Nachwuchs und wie kann man möglicherweise mit altbekannten Heilpflanzen bei Kindern intervenieren?

Der folgende Text soll als Hilfestellung dienen, wie Sie die häufigsten Erkrankungen im Kindesalter erkennen und mit der Wirkung von Heilpflanzen die Beschwerden Ihres Kindes lindern können?

1. Schritt Heilpflanzen

Um für eine Erkrankung des Kindes die passende Heilpflanze ausfindig machen zu können, ist es wichtig, deren Wirkungen zu kennen. Die am häufigsten im Kindesalter zum Einsatz kommenden Heilpflanzen sind diejenigen, die entweder eine beruhigende, ausgleichende oder aber eine entzündungshemmende, desinfizierende Wirkung haben. Beruhigend und entspannend wirkt insbesondere Lavendelöl. Zudem hat Lavendel auch eine desinfizierende und entzündungshemmende Wirkung und wird deshalb insbesondere bei der Behandlung von Kindern sehr gerne verwendet. Auch Aufgüsse von Kamillenblüten oder Lindenblüten haben eine entzündungshemmende Wirkung auf das Krankheitsgeschehen.
Den ganzen Beitrag lesen »

Die Taufe vorbereiten: Vom Taufpaten bis zum Taufkleid

4. Mai 2013

Die Taufe ist für die meisten Kinder das erste große Fest, da Eltern ihre Kinder in der Regel in den ersten Lebensmonaten taufen lassen. Zu diesem großen Anlass, dem ersten Sakrament, gehört natürlich ein feierlicher Rahmen. Wie dieser gestaltet wird, hängt dabei ganz wesentlich von Ihren persönlichen Wünschen und Vorstellungen ab.

Rein äußerlich ist natürlich das Taufkleidchen sehr wichtig. Dieses wird in vielen Familien von Genration zu Generation weitergegeben, sodass die Auswahl nicht allzu schwer fällt. Aber auch wenn Sie ein neues Kleid zur Taufe anschaffen, ist dies in der Regel kein Problem. Vor allem im Frühjahr finden Sie in vielen Geschäften eine große Auswahl an feierlichen Kleidchen oder auch Anzügen, wenn Sie Ihrem Sohn lieber einen Taufanzug anziehen möchten.

Aber mit der Auswahl des Taufkleids und der Taufkerze ist es längst noch nicht getan. Zuallererst muss ein Termin mit dem Pfarrer vereinbart werden. In einem weiteren Gespräch wird dann der Ablauf der Zeremonie besprochen. Heute geht es dabei längst nicht mehr so starr und steif zu wie in früheren Jahren, viele Geistliche legen großen Wert darauf, dass sich die Eltern in den Taufgottesdienst einbringen. So gibt es häufig die Aufforderung, einen Taufspruch für den neuen Erdenbürger auszuwählen. Dieser sollte nach Möglichkeit aus der Bibel stammen oder einen deutlichen Bezug zum Christentum haben. Ob auch ein Taufspruch aus anderen Bereichen möglich ist, sollte mit dem Priester geklärt werden.
Bei der Entscheidung für einen Taufspruch sollte immer der Gedanke, dass es sich um etwas ganz Besonderes handelt, im Prinzip eine Art Leitsatz für das Leben des Kindes, im Hinterkopf behalten werden. Eine Auswahl wunderschöner Taufsprüche gibt es heutzutage natürlich online, natürlich steht ein Pfarrer auch immer gerne beratend zur Seite.

Wichtig ist auch die Auswahl der Taufpaten. In der Regel handelt es sich dabei um zwei Personen. Oft werden Familienangehörige ausgewählt, aber auch enge Freunde übernehmen diese Aufgabe gerne.

Dann gilt es zu überlegen, welchen Rahmen die Feier insgesamt haben soll. Wollen Sie sie im kleinsten Kreis in der Kirche erleben oder planen Sie anschließend eine große Feier. Soll diese zuhause oder in einem Restaurant stattfinden?

Sind alle diese Punkte geklärt, müssen Einladungen an die Verwandten und Bekannten verschickt werden, die diesen festlichen Anlass miterleben sollen.

Macht spezielle Kinderbekleidung oder sogar ein Kinderrucksack den Unterschied?

10. September 2012

Wer für sein Kind einen farbenfrohe und funktionellen Kinderrucksack sucht, wird bei Vaude schnell fündig. Bei Vaude gibt es süße Kinderrucksäcke in zahlreichen Farben und verschiedenen Modellen. Der Kinderrucksack ist ideal für den Kindergarten, für Wanderungen oder ausgedehnte Spaziergänge, denn jeder Rucksack von Vaude bietet ausreichend Platz für den kleinen Proviant, für Trinkflasche und sogar noch für wichtige Accessoires. Bei Vaude findet man den richtigen Rucksack für den Outdoor-Nachwuch. Den ganzen Beitrag lesen »

Strampler – ideale Kleidung für Säuglinge

23. Juli 2012

Ein Babystrampler ist eines der beliebtesten Kleidungsstücke in den ersten Lebensmonaten. So gehört eine kleine Auswahl an Stramplern natürlich auch zur Erstausstattung für Säuglinge. Ein Strampler hält den kleinen Körper nicht nur schön warm und ist leicht anzuziehen, sondern gibt dem Baby auch genügend Bewegungsfreiheit. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich Strampelanzüge in der Regel sehr gut waschen lassen.

Es gibt eine breite Auswahl an Stramplern, sodass frisch gebackene Eltern mit der Entscheidung für oder gegen ein bestimmtes Modell oft ein wenig überfordert sind. Daher gibt es hier ein paar Anhaltspunkte, die dabei helfen können, den passenden Strampler fürs Baby zu finden.

Nicht nur ein buntes, niedliches Aussehen sollten bei der Auswahl berücksichtigt werden, sondern auch die verwendeten Materialien und die Funktionalität des Kleidungsstücks.
Viele Strampler werden aus Baumwolle, Frottee oder Nicki gefertigt, da diese Materialien sehr weich und luftdurchlässig sind und die empfindliche Babyhaut nicht reizen. Vorteilhaft ist auch, dass diese Stoffe recht unempfindlich sind und sich daher gut waschen lassen. Wichtig ist, darauf zu achten, dass die Kleidung ein Textil- oder Ökosiegel trägt, damit mit Sicherheit keine schädlichen Materialien mitverarbeitet worden sind.

Bei der Funktionalität sollte darauf geachtet werden, dass der Strampler nicht zu eng geschnitten ist, damit das Baby genügend Bewegungsspielraum hat, auch wenn es eine Windel trägt, am Hintern und an den Beinen sollte das Modell daher ruhig etwas weiter geschnitten sein. Sehr praktisch ist es außerdem, wenn der Strampler im Schritt Druckknöpfe hat, damit das Wickeln leichter fällt.
Des Weiteren gibt es Modelle mit geschlossenen Füßen und Modelle ohne Füßchen. Die Strampelanzüge ohne Füßchen sind natürlich deutlich langlebiger, da sie weder an den Füßen noch an den Beinen so schnell zu klein werden, allerdings werden dann extra Söckchen für das Baby benötigt. Hier gilt es abzuwägen, welche Variante persönlich bevorzugt wird, außerdem kommt es auch ein wenig auf die Jahreszeit an. Für den Sommer sind Strampler ohne Füße sicherlich etwas praktischer als Varianten mit Fuß.

Außerdem gibt es Strampelanzüge mit kurzen und langen Ärmeln. Für nachts oder Wintertage sind natürliche Langarmmodelle zu bevorzugen, während an wärmeren Tagen ein Kurzarmmodell besser geeignet ist, das bei Bedarf auch immer noch mit einem Hemdchen oder Jäckchen kombiniert werden kann.

Das Taufkleid

10. April 2012

Das Taufkleid ist in der Regel das erste festliche Kleidungsstück für Kinder. Da die Taufe in den meisten Fällen im Säuglingsalter erfolgt und es sich um eine althergebrachte christliche Tradition handelt, haben einige Familien ein Taufkleid, das seit Generationen weitergegeben wird. Ist dies nicht der Fall oder wollen Sie als Eltern etwas Neues oder Moderndes für Ihr Kind, dann haben Sie die Qual der Wahl.
Traditionell ist das Taufkleid weiß, da diese Farbe die Unschuld und die Reinheit symbolisiert.

Das Taufkleid kaufen
Taufkleider gibt es in einer riesigen Auswahl, von schlicht bis pompös ist einfach alles zu haben. Nur eine Gemeinsamkeit haben fast alle Taufkleider: Sie sind überwiegend weiß.
Doch das ist dann schon alles. Mögen Sie es eher traditionell, dann wählen Sie ein entsprechendes Modell aus einer klassischen Kollektion. Oder mögen Sie es eher modern und praktisch? Dann wählen Sie ein eher schlichtes Modell, das Ihr Kind vielleicht auch noch zu dem einen oder anderen Anlass in näherer Zukunft tragen kann.
Ob Sie ein Fachgeschäft in der Stadt aufsuchen oder lieber online shoppen gehen möchten, ist Geschmackssache. Wenn Sie wenig Zeit haben und Modelle verschiedener Anbieter vergleichen möchten, ist der Einkauf im Internet zu empfehlen. Kaufen Sie doch ein Taufkleid bei baby-walz.de und wählen Sie aus einer großen Vielfalt an Modellen das passende Kleidchen aus.

Der Taufanzug für Jungen
Übrigens gibt es inzwischen auch furchtbar niedliche Taufanzüge für Jungen. Natürlich ist das Taufkleidchen viel traditioneller und wird zu diesem besonderen Anlass für Jungen und Mädchen verwendet, doch Eltern, die ein wenig mit der Mode gehen möchten, können inzwischen auch zu einem Taufanzug greifen. Dieser ist natürlich auch in edlem Weiß gehalten, meist noch um eine winzige Weste ergänzt, mit der durchaus ein farbiger Akzent gesetzt werden kann. Vor allem wenn die Taufe nicht in den ersten Lebensmonaten stattfindet, sondern erst zu einem deutlich späteren Zeitpunkt ist für Jungen der Taufanzug eine echte Alternative.

Angesagte Mode für die Kleinen

24. Januar 2012

Inzwischen legen auch die Kleinsten großen Wert auf angesagte Mode und diese orientiert sich in den meisten Fällen an den Trends aus aller Welt und sicherlich auch an der Kleidung, die die Idole der Kinder tragen. Doch wie sehen diese modischen Entwicklungen in der Praxis aus, was lässt Kinderherzen momentan höher schlagen und was verleiht ihnen einen stylischen Look?

Stark gefragt sind derzeit Produkte mit großer Perfektion, die sogar auch bis ins letzte Detail geht. Mädchenkollektionen kennzeichnen sich vor allem durch äußerst ausgefallene und aufwendige Kreationen. Lässige Hosen und coole Shirts mit frechen Details werden durch Lederarmbänder und Schals abgerundet. In manchen Modemetropolen tragen Mädchen in erster Linie Shirts in sämtlichen Unifarben. Tanktops mit breiten Ringeln sind hier total angesagt, Miniröcke werden mit Leggings kombiniert und so wird das Outfit einfach nur unschlagbar stylisch. Angesagte Kindermode für Jungs besteht in diesem Jahr aus unverwüstlichen Jeans mit einer auffälligen Waschung. Lässige Shirts mit langen oder kurzen Armen ergänzen diesen Look hervorragend. Grober, derber Strick im Casual-Style wird groß geschrieben und macht das Outfit zu einem unverwechselbaren Mode-Highlight. Die Betonung liegt 2012 auf Bequemlichkeit und Lässigkeit, die Schnitte sind bequemer und weiter. Vor allem zeitlose Kleidungsstücke werden dann mit modernen Elementen kombiniert und erleben so eine grandiose Wiederbelebung.

Der Sommer wird sowohl für Jungen als auch Mädchen eine große Revival-Party mit der Rückkehr der geliebten 1990er. Angesagte Kindermode wird so im Jahr 2012 überwiegend durch große und grafische Muster und Dessins gekennzeichnet sein.

Maßhemden für Kinder

23. September 2011

Nicht nur Erwachsene ziehen sich gerne gut und modisch an. Auch viele Kinder haben Freude an einem gepflegten, eleganten Aussehen. Dieses wird maßgeblich von den getragenen Kleidungsstücken beeinflusst. Besonders elegant sind Maßhemden für Kinder, diese lassen sich ganz individuell nach den eigenen Wünschen anfertigen und können sogar auf die unterschiedlichsten Körpergrößen abgestimmt werden. Kindern, die sich im Wachstum befinden, sind Hemden von der Stange oft zu groß oder zu klein, sie passen einfach nicht richtig. Mit einem Maßhemd wird dieses Problem auf äußerst elegante Weise umgangen.
Hochwertige Maßhemden für Kinder fertigt ein Maßschneider an. Der Schneider nimmt zunächst die Maße des Kindes und fertig anhand dieser Basisdaten ein Hemd aus einem zuvor ausgewählten Stoff an. Bei der Wahl des Stoffes gibt es unzählige Varianten, vor allem was die Farbe und die Musterung angeht. Auch bei der Wahl des Schnittes gibt es zahlreiche Möglichkeiten – von lässig bis elegant ist alles möglich. Das Material sollte möglichst Baumwolle sein, da diese besonders hautfreundlich ist und übermäßiges Schwitzen vermieden wird. Gleichzeitig ist Baumwolle recht pflegeleicht, so lassen sich Flecken in der Regel gut entfernen und auch das Bügeln des Hemdes fällt deutlich leichter.
Schöne Stofftaschentücher, am besten in der Farbe des Hemdes, eignen sich nicht nur zum Naseputzen, sondern sehr gut als Einstecktuch. Wenn es darum geht, dass der Sohn schick und elegant gekleidet zu einem bestimmten Anlass erscheint, sollte nicht nur Wert auf das Hemd gelegt werden, sondern auch auf das übrige Erscheinungsbild. Je nach Anlass kann das Hemd unter einem Anzug oder auch zu Jeans getragen werden.
Ein besonderer Clou, den ein Maßhemd bietet: Vater und Sohn können im Partnerlook auftreten. Denn Maßhemden bieten den Vorteil, dass sie in den unterschiedlichsten Größen und Ausfertigungen geschneidert werden können. Vater und Sohn können sich daher zusammen einen Stoff aussuchen und kurze Zeit später haben sie beide ein passendes Oberhemd, in dem sie gemeinsam stilvoll auftreten können.