Startseite / Gesundheit & Ernährung / Vorsorge / 

Vorsorge - Gesundheitsvorosrge für Kinder

Die Gesundheit ist ein hohes Gut. Natürlich ist der Mensch in jungen Jahren im Durchschnitt fitter und gesünder als im Seniorenalter, dennoch gibt es einige Krankheiten, die auch Kinder und Jugendliche betreffen. Daher ist es sinnvoll, eine ausreichende Gesundheitsvorsorge zu betreiben. Dazu gehören neben regelmäßigen Untersuchungen auch Impfungen. So kann vielen Erkrankungen vorgebeugt werden.

Der erste Besuch beim Frauenarzt

Bei vielen Mädchen ist die Angst vor dem ersten Besuch beim Frauenarzt weit verbreitet. Vor allem das Schamgefühl und das Unbehagen vor der Untersuchung in intimen Bereich des Körpers lösen diese Angst aus.
Daher ist es besonders wichtig, sich vor dem ersten Besuch beim Frauenarzt gründlich über die Untersuchung zu informieren. Hier ist es meist sehr hilfreich, das Gespräch mit Freundinnen zu suchen, die bereits beim Gynäkologen gewesen sind. So lässt sich ganz unverkrampft über ein intimes Thema sprechen.
Aber auch die Eltern, besonders die Mutter ist in solchen Fällen gefragt. Sie kann Ihre Tochter bei der Wahl des Arztes oder der Ärztin beraten, sollte aber keinesfalls darauf bestehen, dass ihre Tochter zur Vorsorge zum gleichen Arzt geht, wie sie selbst.
Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema "Der erste Besuch beim Frauenarzt".

Die U-Untersuchungen

Direkt nach der Geburt erfolgt die erste Vorsorgeuntersuchung, die auch Neugeborenen-Erstuntersuchung genannt wird. Nach wenigen Tagen erfolgt eine erneute Kontrolle des Säuglings und so geht es dann in immer größer werdenden Abständen weiter.
Inzwischen reicht die Spanne der Vorsorgeuntersuchungen bis zur sogenannten J1. Diese erfolgt bei Kindern im Alter von 12 bis 14 Jahren.
Eltern sollten sich vom Kinderarzt eine Liste mit den Terminen für die verschiedenen Vorsorgeuntersuchungen geben lassen, damit keiner der Termine verpasst wird.
Hier gibt es eine Übersicht über die U-Untersuchungen bei Kindern.

Gesunde Ernährung für Kinder