Startseite / Kindermode / Kindermode / Einkaufshilfe für Schneeanzüge / 

Schneeanzüge richtig einkaufen

Schneeanzüge für Kinder sollen strapazierfähig, möglichst wasserfest und bequem sein, damit Ihre Kinder im Winter warm und trocken draußen herumrennen und spielen können. Minymo aus Dänemark liefert eine tolle Qualität und hat inzwischen in Deutschland viele Fans wegen der klasse Skianzüge und des hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses!

Meist werden in den kleinen Größen bis etwa 128 einteilige Overalls bevorzugt (gelegentlich ziehen auch größere Kinder noch gerne Schneeoveralls an) und ab etwa Größe 98 haben Sie auch die Möglichkeit, sich für einen zweiteiligen Schneeanzug, bestehend aus Skihose und Winterjacke, zu entscheiden. Hier haben Sie den Vorteil, dass Sie zwei Größen kombinieren können. Manche Kinder haben eher kurze oder lange Beine. Andere vielleicht einen sehr langgestreckten Oberkörper - da sind Sie unter Umständen mit einem Zweiteiler flexiber als mit einem Overall.
Im Grundschulalter kommt noch der Wunsch der Kinder dazu, "nicht mehr wie ein Baby aussehen zu wollen", so dass sie dann lieber eine Hose und eine Jacke anziehen. Spätestens in diesem Alter (heute oft schon früher) weigern sich Jungs auch hartnäckig, noch eine Strumpfhose im Winter drunter zu ziehen. Egal, wieviel Frost draußen herrscht - Hauptsache, man ist nicht peinlich angezogen!

Beim Kauf neuer Schneeanzüge sollten Sie etwa 5-8cm Spielraum im Schritt einkalkulieren. Die Hände sollten vor Saisonbeginn noch in der Ärmellänge verschwinden und die Beine etwa 8cm Länge übrig haben, die anfangs nach innen eingeschlagen werden kann.

Noch größer sollten Sie den Schneeanzug nicht auswählen; denn dann hält der Anzug weder richtig gut warm, noch kann sich ihr Kind gut bewegen.  Die Idee, dass die Anschaffung eines guten Schneeanzuges nun "für mindestens drei Jahre reichen müsse" passt nicht wirklich zum Größenwachstum der Kinder. Ein zu langer Schneeoverall ist hinderlich und es muss zuviel isolierende Luftschicht aufgewärmt werden, so dass das Kind nicht ideal warm bleibt. Außerdem wird sich selbst das robusteste Material kaputt reiben, wenn deutlich zu lange Hosenbeine über Asphalt und Gehwegplatten schleifen. Einer solchen Fehlbelastung hält der beste Anzug nicht Stand! Bitte sparen Sie hier nicht am falschen Ende und lassen sich bei der Größenauswahl ausführlich beraten!

Minymo Schneeanzüge sind recht wasserfest und haben genügend Reflektormaterial aufgebracht, dass die Kinder bei herankommenden PKW gut reflektieren und rechtzeitig erkannt werden.Sie haben eine abnehmbare Kapuze, die mit Hilfe eines Kletts gut
verschlossen werden kann und einen robusten Reissverschluss, der sich auch mit klammen Fingern gut ziehen lässt.
Dazu gibt es die farblich passenden Schlupfmützen und die wasserabweisenden Handschuhe, so dass Ihr Kind rumdherum gut verpackt durch den Winter toben kann - fehlt nur noch der passende Schnee dazu!

Lesen Sie auch:
Aktivitäten im Winter
Rodeln mit Kindern