Startseite / Baby / Schwangerschaft und Geburt / 

Schwangerschaft und Geburt - Wissenswertes für werdende Eltern

Sie sind schwanger und möchten sich nun über alles informieren, was Ihnen in den nächsten neun Monaten bis zur Geburt bevorsteht? Hier finden Sie Antworten auf viele Fragen rund um die Themen Schwangerschaft & Geburt, außerdem Anregungen und Tipps, was Sie in dieser Zeit für sich und Ihr Baby tun können. Nehmen Sie sich die Zeit und informieren Sie sich ganz ausführlich, schließlich sind die Monate bis zur Geburt Ihres Babys etwas ganz Besonderes und Sie möchten sicherlich gut vorbereitet sein.
Viele Frauen empfinden es als sehr hilfreich, wenn sich auch ihr Mann mit der Schwangerschaft und der bevorstehenden Geburt auseinandersetzt, sie zur Gymnastik begleitet und auch Termine beim Frauenarzt mit ihnen gemeinsam wahrnimmt. Machen Sie diese Dinge zusammen und freuen Sie sich gemeinsam auf Ihr Baby!

Beschwerden in der Schwangerschaft

  • Übelkeit tritt vor allem in der Anfangsphase auf
  • Ist die Gewichtszunahme in der Schwangerschaft unvermeidlich?
  • Was hilft bei Schwangerschaftsdepressionen?
  • Nützliche Tipps gegen Stimmungsschwankungen in der Schwangerschaft
  • Vorzeitige Wehen - das sollten Sie wissen
  • Hilfe bei Rückenschmerzen in der Schwangerschaft - das können Sie tun
  • Was hilft bei Schlafproblemen in der Schwangerschaft?

Verschiedene Geburtsmethoden

  • Klassisch und in Deutschland üblich: Die Geburt im Krankenhaus
  • Alternativ ist eine ambulante Geburt möglich
  • Oder möchten Sie eine Hausgeburt? Sprechen Sie mit Ihrer Hebamme!
  • Wann ist ein Kaiserschnitt notwendig und sinnvoll?
  • Vorteile und Risiken der natürlichen Geburt übersichtlich auf einen Blick
  • Einige Frauen schwören auf die Wassergeburt
  • Was ist eigentlich eine Zangengeburt?
  • Wann kommt es zu einer Geburt mit der Saugglocke?

Verhalten in der Schwangerschaft

  • Ist Alkohol in der Schwangerschaft vollkommen tabu?
  • Wie sieht es mit dem Rauchen in der Schwangerschaft aus?
  • Tipps für eine gesunde Ernährung in der Schwangerschaft
  • Unterstützen Sie Ihren Körper und gehen Sie zur Schwangerschaftsgymnastik
  • Wie steht es mit der Sexualität in der Schwangerschaft?
  • Sport während der Schwangerschaft - was ist erlaubt?
  • Schwangerschaft & Beruf - so bekommen Sie beides unter einen Hut

Väter bei der Geburt

Auf die Frauen kommt es bei der Geburt natürlich in erster Linie an, sie bringen das Kind schließlich zur Welt. Doch natürlich sind auch die Väter bei der Geburt mit dabei und unterstützen ihre Frau so gut es geht, schließlich ist das auch für sie ein ganz besonderer Moment.
Viele Männer haben übrigens große Angst davor, dass sie im Kreißsaal ohnmächtig werden, doch diese Sorge ist weitgehend unbegründet, denn nur selten kommt es vor, dass wirklich einmal ein Vater bei der Geburt umkippt.
Lesen Sie hier mehr zum Thema Väter bei der Geburt.

Stammzellen einlagern?

Die moderne Medizin macht es möglich: Therapien und Behandlungen mit Stammzellen. Werdende Eltern mögen sich vielleicht fragen, was dieses Thema mit der Schwangerschaft oder mit der Geburt zu tun hat. Die Antwort ist relativ einfach: Wer weiß, was die Zukunft bringt?

Vielleicht gibt es in späteren Jahren einmal eine Therapie mit Stammzellen notwendig, dann können die Stammzellen aus dem Knochenmark oder nach einer Therapie aus dem Blut gewonnen werden. Beide Varianten sind recht aufwendig und zum Teil mit Risiken behaftet.
Auch in der Nabelschnur befinden sich Stammzellen. Diese können nach der Geburt ohne Probleme und völlig schmerzfrei aus dem Nabelschnurblut gewonnen werden. Da die Nabelschnur in den meisten Fällen nach der Geburt lediglich entsporgt wird, empfiehlt es sich darüber nachzudenken, die Stammzellen einzulagern oder ob Sie das Nabelschnurblut spenden möchten. So kann es einen Zweck erfüllen und unter Umständen wertvolle Hilfe leisten.

Es schadet auf keinen Fall, den Arzt auf dieses Thema anzusprechen.

Hurra, das Baby ist da

Endlich ist es soweit, Sie halten Ihr Kind zum ersten Mal im Arm, bringen es nach Hause und das ganze Leben scheint von einem auf den anderen Tag Kopf zu stehen. Bei aller Freude, geht das Leben um Sie herum aber weiter und Sie sollten ein paar Dinge erledigen. Wichtig ist es natürlich, dass Sie alle notwendigen Behördengänge erledigen und Ihre Freunde und Verwandte informieren, dass der Nachwuchs endlich da ist. Möchten Sie Ihr Kind taufen lassen, sollten Sie das Gespräch mit dem Pfarrer suchen, um einen Termin für die Taufe zu vereinbaren.

Neben diesen Verpflichtungen geht es in den nächsten Tagen aber in erster Linie um Sie und Ihren frisch gebackenen Nachwuchs. Verbringen Sie jede Minute mit Ihren Lieben und genießen Sie das Familienglück in vollen Zügen.

Hier finden Sie alles, was Sie wissen müssen, wenn es heißt "Das Baby ist da"!

Einen Namen für das Baby finden

Welchen Namen soll das Baby eigentlich bekommen? Wird es ein Junge oder ein Mädchen, erwarten Sie Zwillinge oder möchten Sie sich überraschen lassen?
Viele Eltern verbringen viel Zeit damit, sich Gedanken über den passenden Namen für Ihr Kind zu machen. Soll es ein Doppelname werden oder eher etwas Schlichtes? Müssen familiäre Traditionen bei der Namenswahl für das Baby berücksichtigt werden oder gibt es Namen, die Ihnen gar nicht gefallen?
Sicher ist, Ihr Kind wird mit seinem Namen ein ganzes Leben verbringen, sich mit ihm identifizieren und nach Möglichkeit wohlfühlen. Nehmen Sie sich daher für die Namensfindung ruhig etwas Zeit.
Hier finden Sie Tipps und Anregungen zur Namensfindung für das Baby.